German NAV Developers Blog

  • Buildnummern-Übersicht Microsoft Dynamics NAV 2015

    Stand: 08.11.2014

    Folgend finden Sie eine aktuelle Auflistung der verfügbaren Buildnummern, aufsteigend sortiert, mit der dazu gehörigen offiziellen Beschreibung, KB Artikelnummer und Inhalt.

    Download Microsoft Dynamics NAV Buildliste

    Buildnummer

    Beschreibung

    KB Nummer

    Inhalt

    37874

    RTM

    n.a.

    Release aus dem Partnersource

    38457

    Cumulative Update 1

    3013215

    ADCS Files
    BPA Files
    HelpServer Files
    NAV Server Files
    Outlook Files
    RTC Files
    UpgradeToolKit Files
    Web Client Files
    Application Files
    DVD-Build

    * KBArtikel wird in kürze veröffentlicht. // KBArticle will be released soon.

    Hotfixes without a released KBArticle can be requested via a support request!

    These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

  • Microsoft Dynamics NAV 2015 Readiness Library

    Ich möchte Ihnen heute die neue Webseite zum Thema “Microsoft Dynamics NAV 2015 Readiness Library” vorstellen, wo zentral alle verfügbaren Informationen zu unserer nächsten Microsoft Dynamics NAV 2015 Version gesammelt wurden.

    Die Themen auf der Seite werden regelmäßig erweitert.

    Um an die Informationen zu gelangen, ist ein Zugang zum Partnersource Voraussetzung.


    Microsoft Dynamics NAV 2015 Readiness Library


    Viel Spaß beim lesen!

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

  • Microsoft Dynamics NAV Support–Now on Twitter

    Das Microsoft Dynamics NAV Support Team ist nun auch bei Twitter um aktuelle Themen noch schneller an Sie weitergeben zu können.

    Wir freuen und auf viele Follower und spannende Tweets!

    Twitter

    @MSDynNAVSupport

     

    These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

  • Kompatibilität mit dem SQL Server 2014

    SQL Server 2014 ist seit Anfang des Jahres offiziell verfügbar. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die folgende Microsoft Website: http://www.microsoft.com/en-us/server-cloud/products/sql-server/default.aspx.

    Das Microsoft Dynamics NAV Produkt Team hat in den letzten Monaten, die Kompatibilität des SQL Server 2014 zu den Microsoft Dynamics NAV Produkten getestet.

    Wir sind stolz ankündigen zu können, dass Microsoft Dynamics NAV 2013 und Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 kompatibel mit dem SQL Server 2014 sind.

    Die Kompatibilität von Dynamics NAV 2009 R2 wird weiterhin getestet und ein finale Aussage wird noch auf diesem Blog folgen.

    Die oben genannten Aussagen beziehen sich auf folgende Editionen des Microsoft SQL Server:

    • Standard Edition
    • Enterprise Edition

     

     

    These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

  • Hotfix für “Important Information: In a live database with active users connected, changing an object multiple times or compiling all objects can cause data loss in NAV 2013 R2”

    Ich möchte Sie heute informieren, dass es für den auf dem English Sprachigen Blog bereits besprochenen Thema “Important Information: In a live database with active users connected, changing an object multiple times or compiling all objects can cause data loss in NAV 2013 R2”, seit heute Abend ein Hotfix bereitgestellt wurde.

    Ich bitte Sie, bis es den offiziellen KBArtikel mit dem dazugehörigen Download Link gibt, den Hotfix über den üblichen Supportkanal anzufordern.

    These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

  • Buildnummern-Übersicht Microsoft Dynamics NAV 2013 R2

    Stand: 23.11.2013

    Folgend finden Sie eine aktuelle Auflistung der verfügbaren Buildnummern, aufsteigend sortiert, mit der dazu gehörigen offiziellen Beschreibung, KB Artikelnummer und Inhalt.

    Download Microsoft Dynamics NAV Buildliste

    Buildnummer

    Beschreibung

    KB Nummer

    Inhalt

    35473

    RTM

    n.a.

    Release aus dem Partnersource

    35664 Hotfix

    *

    ADCS Files
    BPA Files
    NAV Server Files
    Outlook Files
    RTC Files

    * KBArtikel wird in kürze veröffentlicht. // KBArticle will be released soon.

    Hotfixes without a released KBArticle can be requested via a support request!

    These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

    Microsoft Customer Service and Support (CSS) EMEA

  • GDPdU Export – Import der Dateien durch den Prüfer

    Seit dem Einsatz des GDPdU-Performance Update kann es beim Import der GDPdU Daten in die Prüfungssoftware zu Problemen bzw. zu einem kommen. Mit dem GDPdU-Performance Update wurden neue Felder eingeführt, in denen Tabellen- bzw. Feldnamen nunmehr, wie es der GDPdU-Beschreibungsstandard ursprünglich vorgesehen hat, ohne Sonderzeichen und ohne Leerzeichen abgebildet werden. Wenn nun der Import in die Prüfungssoftware mit fest definierten originalen Tabellen- und Feldnamen arbeitet (mit Sonder- und Leerzeichen), dann passen die Tabellen- und Feldnamen der aus NAV erstellten Daten (ohne Sonder- und Leerzeichen) nicht zueinander und der Import kann abbrechen.

    Der GDPdU Beschreibungsstandard sieht allerdings nicht zwangsläufig vor, dass der Import in eine Prüfungssoftware automatisiert erfolgen muss. Auch schreibt der GDPdU Beschreibungsstandard nicht die Zusammenarbeit mit einer bestimmten Prüfsoftware vor.

    Aktuell kann sich der Prüfer behelfen, indem er die Daten "manuell" einliest.

    Workaround:
    Der Anwender kann den von NAV vorgeschlagenen „GDPdU-Tabellennamen“ und auch den „GDPdU-Feldnamen“ einfach mit dem Original-Tabellen- bzw. Feldnamen überschreiben und die Daten dann erneut exportieren.

    Ferner werden seit GDPdU-Performance Update keine „leeren“ Tabellen mehr exportiert. Auch das könnte dazu führen, dass die Importroutine der Prüfungssoftware abbricht. Dafür gibt es derzeit keinem empfohlenen Workaround.

    Mit freundlichen Grüßen

      Dirk Reeps

  • Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 verfügbar.

    Mir ist es eine Freude Ihnen mitzuteilen, dass Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 ab sofort zum Download zur Verfügung steht.


    NAV 2013 R2 Download aus dem:

    Customersource

    Partnersource

    Des Weiteren wurde die MSDN Hilfe aktualisiert.

    MSDN Microsoft Dynamics NAV 2013 R2

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

  • 2. Neues Übermittlungsverfahren zur Zusammenfassenden Meldung (ZM)

    Die Objekte für die Zusammenfassende Meldung im sog. ELMA5-Verfahren für die Version Dynamics NAV 2009 SP1/R2 wurden überarbeitet und am 05. September ausgetauscht.

    Das aktuellste Paket ist das mit der Bezeichnung „TFS352870_EUSalesList_DE_NAV2009SP1“.

    Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

    - In ELMA5-Erstmeldungen/Originalmeldungen (im Abgrenzung zu „Korrekturmeldungen“) dürfen, anders als bei der ZM vorher (REP 11007 – xml) keine Null-Zeilen mehr gemeldet werden (z.B. bei Rechnungen mit 100% Rabatt oder bei Rechnung und Gutschrift in gleicher Höhe)

    Im Auslieferungsstand aus dem April 2013 ist dies jedoch noch möglich. Die Datei konnte nicht erfolgreich verarbeitet werden.

    - In Korrekturmeldungen müssen auch nachgemeldete Datensätze (im Abgrenzung zu korrigierten Datensätzen) mit der Kennung für Korrekturen versehen werden. In dem Feld "Art der Meldung" ist somit der Wert 11 bei allen Meldezeilen anzugeben.

    Im Auslieferungsstand aus dem April 2013 ist dies jedoch noch nicht der Fall. Hier haben die nachgemeldeten Datensätze die Kennung 10.

    Ferner ist in Folge in der Satzart 2 der Wert in Feld 5 (Anzahl der Datensätze der Satzart 1) nicht immer korrekt.

    - Wenn im Firmennamen ein Zeichen enthalten ist, das in der Codepage nicht vorgesehen ist, dann kommt es bei der Übertragung zu einem Abbruch (z.B. das é aus Café ist ein nicht zugelassenes Sonderzeichen,  Ä, ö, ü, ß hingegen sind zulässige Sonderzeichen. Im Auslieferungsstand aus dem April 2013 ist dies jedoch noch nicht berücksichtigt.

    Der Anwender kann nun einen abweichenden Firmennamen (oder Ort und Straße) – ohne das Sonderzeichen - in der MwSt.-Bericht-Einrichtung hinterlegen.

    - Ferner wurden weitere kleiner Änderungen/Verbesserungen zum Handling der Funktionalitäten vorgenommen.

    Für die Version NAV 2013 werden diese Korrekturen voraussichtlich mit dem RollUp 7 zur Verfügung gestellt.

    Falls Sie Fragen zu dem ZM-Update haben stellen Sie bitte über den üblichen Weg einen entsprechenden Supporteintrag ein.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf dem folgenden Neues Übermittlungsverfahren zur Zusammenfassenden Meldung (ZM)

    Mit freundlichen Grüßen

    Microsoft Dynamics NAV Team

  • NAS in NAV 2013 - Full User Session Problem gelöst

    eine Frage, die viele unserer Kunden und Partner beschäftigt, ist die Frage nach dem Navision Application Server (NAS) und ob dieser einen Full User benötigt.

    Der Navision Application Server (NAS) in NAV2013 setzte bis dato die Verwendung einer Full User Session voraus; dies führte  zu dem Problem, dass die Anzahl der zur Verfügung stehenden Sessions für die NAV-Anwender reduziert wurden. Hinzukam, dass es inkonsistente Aussagen gegeben hat, ob pro NAS deshalb zusätzliche Full User freigeschaltet werden oder nicht.

    Wir freuen uns, Ihnen heute eine Lösung präsentieren zu können:

    Bei der Verwendung eines Full Users handelte es sich tatsächlich um einen Fehler in der technischen Umsetzung des NAS in NAV 2013. Um diesen Fehler zu beheben, wurde ein Hotfix entwickelt und inzwischen veröffentlicht.

    Das Hotfix bewirkt, dass für den NAS keine concurrent Full User Session mehr verwendet wird.

    Für weitere Informationen zu diesem und anderen “Platform hotfixes” für Microsoft Dynamics NAV 2013 finden Sie auf PartnerSource.

     

    ברכות חמות/ Mit freundlichen Grüssen / Kind Regards

    Schimon Mosessohn | Partner Technology Advisor |Microsoft Dynamics NAV |

    Microsoft Deutschland GmbH – Niederlassung Hamburg

  • Microsoft Dynamics NAV 2009 R2 und Microsoft Dynamics NAV 2013 sind kompatibel mit Microsoft Office 2013

    Die folgenden Microsoft Dynamics NAV Versionen sind kompatibel mit Microsoft Office 2013:

    · Microsoft Dynamics NAV 2009 R2

    · Microsoft Dynamics NAV 2013

    Microsoft Office 2013 gibt es in der der 32-Bit und der 64-Bit Version.

    Unsere Empfehlung für die Verwendung mit Microsoft Dynamics NAV ist die 32-Bit Version, da es Bereiche der Office Integration existieren, die nicht mit der 64-Bit Version funktionieren.

    Weitere Information über die Unterschiede der 32-Bit Version und der 64-Bit Version finden Sie auf der Webseite: 64-bit versions of Office 2013.

    Bitte beachten Sie die folgende wichtige Informationen zur Kompatibilität:

    1. Senden von Daten von Microsoft Dynamics NAV nach Microsoft Office Word und Microsoft Office Excel über die Basis-Funktionalität funktioniert mit der Version Microsoft Office 2013. Das gleiche gilt für die Export nach Excel Funktionalität aus Reports, wie zum Beispiel Budget, Kontenschema, Analyse nach Dimensionen und so weiter.

    2. Aktivitäten, erstellt aus Microsoft Dynamics NAV, ist kompatibel mit Microsoft Office Word 2013.

    a. HINWEIS:
    Um die Aktivitäten in NAV 2009 R2 mit Microsoft Office 2013 nutzen zu können, müssen Sie einen Hotfix einspielen (KB 2836732). Der KBArtikel / Hotfix ist noch nicht fertiggestellt, aber bald verfügbar.

    3. E-Mails versenden über Microsoft Office Outlook 2013 ist nur in der 32-Bit Version verfügbar.

    4. Outlook Synchronisation ist nur in der Microsoft Office Outlook 2013 32-Bit Version verfügbar.

    5. E-Mail Protokollierung wurde für die Version Microsoft Dynamics NAV 2013 komplett neu programmiert, da der Support für CDO eingestellt wurde. Weitere Informationen finden Sie auf Collaboration Data Objects (CDO) 1.2.1 is not supported with Outlook 2010.

    a. E-Mail Protokollierung der Version Microsoft Dynamics NAV 2013 ist kompatibel mit Microsoft Office 2010 SP1 und Microsoft Office 2013

    b. E-Mail Protokollierung der Version Microsoft Dynamics NAV 2009 R2 ist nur kompatibel mit der Version Microsoft Office 2010 SP1 und nicht mit der Version Microsoft Office 2013

    6. OneNote Integration der Microsoft Dynamics NAV 2013 Version ist kompatibel mit Microsoft Office 2013.

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

  • Microsoft Dynamics NAV 2013 Funktionaler Vergleich zur vorherigen Versionen

    Sie benötigen einen übersichtlichen Vergleich der einzelne funktionalen wie auch technischen Änderungen in den einzelnen Dynamics NAV Versionen?

    Auf der Dynamics NAV Produktwebseite von Microsoft finden Sie genau das. Mit diesem Featurevergleich ist es Ihnen möglich die einzelnen Lösungsgruppen von Dynamics NAV versionsübergreifend zu betrachten.

    Nutzen Sie dieses Tool bei Gesprächen mit Ihrem Kunden, um diesen einen besseren Einblick in die Weiterentwicklung von Dynamics NAV zu ermöglichen und detaillierter argumentieren zu können, welche neuen Features von Version zu Version in das produkt eingeflossen sind. Schön ist auch das der Versionsvergleich Ihnen die Übersicht bietet, welche Funktionalitäten im Starter oder im Extended Pack enthalten. Das Funktionalitäten des Starter Packs werden mit einer blauen Markierung in der Übersicht versehen und die Funktionen des Extended Pack mit einer gelben Markierung.

    Die Übersicht ist hier auf der neugestalteten Dynamics NAV Produktwebseite von Microsoft zu finden.

     

     

    Mit freundlichen Grüssen / Kind Regards

    Schimon Mosessohn | Partner Technology Advisor | Microsoft Dynamics NAV |

    Microsoft Deutschland GmbH – Niederlassung Hamburg

     

  • Elektronische Abgabe der Z5 Meldung ab 01.07.2013

    Alle Meldungen an die Deutsche Bundesbank sind ab dem 01.07.2013 elektronisch abzugeben. Hierfür stellt die Deutsche Bundesbank zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

    1) Manuelle Eingabe in ein speziell für diesen Zweck aufgebautes Portal (Allgemeines Meldeportal Statistik = AMS) http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Standardartikel/Service/Meldewesen/allgemeines_meldeportal_statistik.html

    2) Elektronische Übermittlung einer Datei.

    Die Z5 Meldung beinhaltet Forderungen und Verbindlichkeiten aus Finanztransaktionen mit ausländischen Geldinstituten.

    Meldungen sind nicht abzugeben, wenn weder die Summe der Forderungen noch die Summe der Verbindlichkeiten gegenüber dem Ausland die Betragsgrenze von 5 Millionen EUR übersteigt. Die Summe der Forderungen bzw. der Verbindlichkeiten ist aus der Addition der Anlagen Z5 und Z5a zu ermitteln.

    Es ist nicht geplant Änderungen in NAV zwecks Erzeugung oder Übermittlung der Datei durchzuführen.

  • COMMANDLINE Befehl als .NET Interop für den Windows Client

    Nehmen wir einmal an Sie starten des RTC mit einer angepassten Verknüpfung, so dass eine spezielle Config-Datei verwendet wird und z.B. ein spezielles Profile für den Benutzer verwendet wird.

     

    Informationen zum Thema Start-Parameter finden Sie auf dem folgenden MSDN Artikel.

    Starting the RoleTailored Client from a Command Prompt

    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd338743.aspx

     

    Sie können den RTC wie in dem MSDN Artikel beschrieben zum einem von den Command Prompt starten, aber natürlich auch eine Verknüpfung der Microsoft.Dynamics.Nav.Client.exe erstellen und diese anpassen.

    Dieses könnte ein Beispiel Befehl sein, bzw. Verknüpfung - "C:\Program Files (x86)\Microsoft Dynamics NAV\60\RoleTailored Client\Microsoft.Dynamics.Nav.Client.exe" -settings:"C:\Users\<Benutzer>\AppData\Local\Microsoft\Microsoft Dynamics NAV\ClientUserSettings.config"

    In Classic Client hatten wir früher den Befehl COMMANDLINE, aber diesen Befehl gibt es nicht mehr für den RTC.

    Eine ähnliche Variante können Sie mit Hilfe der .NET Interop. Funktionalität realisieren.

     

    Beispiel:

     

    Lokale Variablen:

    Die variablen müssen mit dem Property RunOnClient = Yes verwendet werden.

     

    ##########

    Name    DataType    Subtype    Length

    DotNetEnvironment    DotNet    'mscorlib, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089'.System.Environment   

    DotNetArray    DotNet    'mscorlib, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089'.System.Array   

    i    Integer       

    ##########

     

    OnRun()
    DotNetArray := DotNetEnvironment.GetCommandLineArgs();

    i := 0;
    WHILE (i < DotNetArray.Length) DO BEGIN
      MESSAGE(FORMAT(DotNetArray.GetValue(i)));
      i += 1;
    END;

    ##########

     

    Das Ergebnis in der Message sieht dann wie folgt aus:

     

    Microsoft Dynamics NAV
    ---------------------------

    C:
    Program Files (x86)
    Microsoft Dynamics NAV
    60
    RoleTailored Client
    Microsoft.Dynamics.Nav.Client.exe
    ---------------------------
    OK
    ---------------------------

    und

     

    Microsoft Dynamics NAV
    ---------------------------

    -settings:C:
    Users
    <BENUTZER>
    AppData
    Local
    Microsoft
    Microsoft Dynamics NAV
    ClientUserSettings.config
    ---------------------------
    OK
    ---------------------------

     

    These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian Röttel

    Microsoft Dynamics Germany

    Microsoft Customer Service and Support (CSS) EMEA

  • Advisory vs. Break-fix Support!

    Liebe Partner,

    ich möchte Sie darauf hinweisen, dass sich ab kommenden Montag den 04.03.2013 die Handhabung von Advisory-Anfragen verändert.

    In Zukunft werden alle Advisory-Anfragen stundenbasiert abgerechnet, und nicht wie bisher noch auf Fall-Basis.

    Damit stellen wir sicher, dass Sie für einen Advisory-Service genau für den erfolgten Aufwand bezahlen. Sogenannte Break-fix Anfragen (Support Incidents) werden wie bisher pro Fall abgerechnet.

    Ich bitte Sie sich hierzu noch einmal die folgenden Partnersource-Einträge genauer anzusehen, besonders auch die Unterscheidung „Advisory Services“ und „Technical Support Incident“ falls noch nicht bekannt.

    Hier können Sie nachlesen welche Anfragen ab Montag als Advisory behandelt werden und nicht wie früher als Support Incident.

     

    Chargeable vs. Non-Chargeable Support Incidents and Advisory Hours

    What is the Difference between Advisory Services and a Technical Support Incident?

     

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Service Account Manager oder Ihren Partner Account Manager.

     

    These postings are provided "AS IS" with no warranties and confer no rights. You assume all risk for your use.

    Mit freundlichen Grüßen

    Microsoft Dynamics NAV Team

1 2 3 4 5 Next > ... Last »